Schlagwort: TYPO3

Benutzerfreundlicher Umgang mit „broken links“

Durch das lebendige Ändern von Websites ändern sich auch die Adressen einzelner Seiten (URLs) laufend. Dies kann dazu führen, dass gespeicherte Adressen (von Suchmaschinen, Verlinkungen oder Bookmarks) nicht mehr erreichbar sind. Tipps für einen professionellen Umgang damit – und wie Sie Besucher und Suchmaschinen freundlich behandeln sowie den TYPO3 Linkvalidator sinnvoll einsetzen:

1) Technik: Sorge für richtige http Statuscodes

Die grundlegende Aufgabe für die technische Konfiguration Ihres CMS oder Webservers: bei Aufruf unbekannter URLs muss der richtige http Stautscode (in diesem Fall „404 – Not Found“) zurückgegeben werden.

404xstandard

TYPO3 ViewHelper Tipps

Heute möchte ich euch zwei Tipps zeigen, welche die Geschwindigkeit von TYPO3 ViewHelpers deutlich beeinflussen können.


Tipp1: Caching

Aufpassen muss man bei ViewHelpers die Facets\ChildNodeAccessInterface statt Facets\CompilableInterface nutzen, da sie nicht gecacht werden und sich das Parsen der Seite um Sekunden verzögern kann. Folgende ViewHelper werden nicht gecacht:

  • <f:switch> → stattdessen f:if nutzen, das ist deutlich schneller (TYPO3 Version 6.2)
  • <f:widget.paginate>
  • <f:widget.autocomplete>
  • <f:be.menus.actionMenu>

Diese ViewHelpers also bitte mit Maß und Ziel verwenden ;-)

 

Tipp2: Partials

TYPO3 Core Team stellt in Wien die Weichen für Version 8

2016-01 TYPO3 Code Sprint Vienna 01Für den ersten Code Sprint des Jahres hat das TYPO3 CMS Core Team mit Wien eine neue, spannende Location gefunden. 9 erfahrene EntwicklerInnen aus 3 Ländern haben hier vom 14.-17. Jänner 2016 intensiv an der Weiterentwicklung des erfolgreichen Enterprise Content Management Systems gearbeitet.

Ziel dieses Sprints war die effiziente Unterstützung zukünftiger Systemmigrationen. Dass dabei TYPO3 Version 8, die im Frühling 2017 publiziert wird, im Fokus der Entwickler lag, überrascht nicht.

Das Sprintteam, das aus 4 aktiven Core Developers, 3 Senior- und 2 Junior-Entwicklern bestand, hatte nicht nur jede Menge Spaß sondern wies diesmal einen außerordentlich hohen Grad an Effizienz und Produktivität auf: neben 90 Patches für Version 8 wurden auch jede Menge Lösungen für die im Markt befindlichen LTS (Long Term Support) Versionen 7.6 und 6.2 erarbeitet.

Love your :first-child

Integrating block elements with TYPO3 content elements and CSS frameworks the headache-free way.

In this article I want to point out a mistake or two that I’ve been guilty of myself, which tend to lead to a style maintenance nightmare further down the road.

In TYPO3 basic content consists of a paragraph of text with an optional header. This  integrates very nicely with Bootstrap or Foundation, but of course every solution and every customer is special, so there is always something to tweak:

“Please move the header flush to the top of the container”

TYPO3 6.2 – was ist neu für Redakteure?

Eine Übersicht der in der täglichen Redaktionsarbeit wichtigsten Neuerungen nach dem Umstieg von TYPO3 4.5 auf Version 6.2. Tipps und Funktionen, wie das Arbeiten im Backend einfacher wird und mehr Spaß macht!

Generelles und Menü „Seite“:

Auf den ersten Blick erscheint das TYPO3 Backend aufgeräumter, moderner.  Die Anordnung der Menüs und mancher Befehle hat sich geringfügig geändert, der prinzipielle Aufbau ist jedoch bekannt und gleichgeblieben.

Wichtige coole Neuerung ist das Verschieben von Contentelementen mittels Drag & Drop: im Menü „Seite“ können Inhaltselemente nun zwischen Spalten (und ev. Containern) einfach mit der Maus verschoben werden.

Spass mit Git Episode 1: Wie werden aus 126MB 4.8GB

Oder wie krieg ich alle im SVN getagten Typo3-Releases als typo3_src-Targets

Was brauch ich:

  1. git mit SVN Support
  2. Internet
  3. Genug Platz auf der Platte

Schritt 1: Wir holen und das Typo3-SVN-Repository in der git-Version auf die Platte

cd ~/tmp
mkdir repo
cd repo

git svn init --stdlayout https://svn.typo3.org/TYPO3v4/Core
git svn fetch

Das Ganze dauert je nach Bandbreite etwas. Updates gehen später natürlich schneller.

Die Option –stdlayout gibt an daß das SVN-Repo die Standard-Aufteilung in trunk/branches/tags verwendet.

Die finale Grösse des git-Repositories (im .git Verzeichnis) beträgt nach heutigem Stand ca. 126M. Während des Checkouts kanns schon mal auf > 400MB anwachsen.
git gc machts immer wieder schön klein.

TYPO3 vermeidet Sehnenscheidenentzündungen

Keyboard-Short-Cuts for all Webapplications!

Sie kennen das: Beim Bearbeiten von Dokumenten wechseln Sie unzählige Male mit der Hand von der Tastatur zur Maus und wieder zurück. All dies nur um zb. das soeben bearbeitete Dokument zu speichern.

Da gilt es mit der Maus den kleinen Disketten-Button der Applikation zu finden, oder auch – noch komplizierter – um aus dem Menü der Applikation die Befehle „Datei >> Speichern >> unter ..“ zu finden und vielleicht auch noch mit OK bestätigen zu müssen.

Anfrage