Kategorie: Linux

Ruby Einzeiler, um Dateien umzubenennen

ruby -e 'Dir.glob("*JPG") { |n| `mv #{n} #{n.sub(/JPG/, "jpg")}`}'

Ruby / ffmpeg & Co. / Video and Audio Inspector

RVideo ist eine Ruby Bibliothek, mit der man Daten von Video und Audio Dateien mit Hilfe von Open Source Tools (wie ffmpeg) abfragen kann, ohne sich selbst mit dem Parsen des Outputs dieser Tools zu beschäftigen.
Beispiel:

file = RVideo::Inspector.new(:file => "/home/wolfgang/somefile.mp4")
file.video_codec  # => mpeg4
file.audio_codec  # => aac
file.resolution   # => 320x240

ack – Better than grep

ack ist ein Tool ähnlich grep, nur um einiges schneller und besser, wenn es darum geht eine große Menge an Sourcecode zu durchsuchen.

ack ist in Perl geschrieben und funktioniert demnach auf allen Betriebssystemen, auf denen auch Perl läuft.

Meiner Meinung nach die interessantesten Vorteile (mehr dazu auf der ack Website):

  • Geschwindigkeit (durchsucht nur die Files, die mich interessieren)
  • durchsucht von Haus aus rekursiv und ignoriert Verzeichnisse wie .svn, binäre Dateien, Backup Dateien, usw.
  • man kann ganz simpel angeben, welche Dateien durchsucht werden sollen, z.B.
    ack --php [begriff]
  • Color-Highlighting der Ergebnisse und
Anfrage