Kategorie: Hardware

Let me guide you!

Beacons, digitale Scouts der Zukunft

„Welche neuen Internet-Trends erwarten uns im kommenden Jahr? Was sollten wir kennen?“ Egal ob die Frage von Retailern, Produzenten oder Bildungseinrichtungen kommt, eine Antwort ist diesmal für alle gleich: das Internet der Dinge – Devices also, die mit ihrer Umgebung interagieren. Und genau um so ein Ding geht es bei einem der Trends 2015: Beacons.

Guide me!

„Willkommen an der Uni!“, so werden wir auf unserem Smartphone begrüßt, wenn wir den Uni Campus betreten; inklusive Einladung zur Campusparty und Gutschein für 2 Drinks. Gleich darauf folgt die Übersicht aller aktuell stattfindenden Veranstaltungen: ein Klick auf ein Seminar am Display und das digitale Leitsystem führt uns durch den Campus direkt zum Zielort.

30,1°

30.1

Der Ultimative AdBlocker ist da

AdBlock Freedom

But the number one requested feature has been a way to block the ads that assault us all in the „real world“ — such as billboards, TV commercials, and magazine ads. Unfortunately, AdBlock hasn’t been available outside the browser window.

Until today. Introducing the beta version of AdBlock Freedom: augmented reality eyewear that detects and removes ads from the world in realtime.

Beta-Tester werden noch gesucht.

Arduino + Ethernet Shield + SHT15 Temperatur und Feuchtigkeitssensor

Nach längerer Pause beschäftige ich mich wieder ein wenig mit dem Arduino und div. Anwendungen. Hier möchte ich das notwendige Material, den Aufbau und ein kleines Programm zum Auslesen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit vorstellen.

Was brauche ich?

Aufbau

Die MAC Adresse vom Arduino Ethernet Shield notieren (Aufkleber), das Ethernet Shield auf dem Arduino Uno anbringen und danach dem SHT15 die 4 Pins auflöten und im Breadboard einstecken.
Danach folgende Verbindungen vom SHT15 mit dem Arduino Ethernet Shield herstellen:

Der Bagger und das Internet

Der Bagger und das Internet

Das Unwahrscheinliche, jedoch immer als Worstcase-Beispiel Angeführte, ist heute bei uns tatsächlich passiert: Ein Bagger hat uns heute das Telefon und das Internet gekappt.

Ein Bagger, der eigentlich nur eine kleine Grube am Gehsteig für neue Stromleitungen graben sollte, hat sich für ein eher radikales Vorgehen entschieden, und mit der Schaufel gleich mal alle Telekom-Leitungen in unser Bürohaus gekappt. Damit waren Festnetz-Telefon und Internet-Uplink down.

Nachdem ich mich mit dem, vom Bauleiter hingeschleuderten „Vielleicht geht das Telefon bis morgen halt nicht“ nicht zufrieden geben konnte, rückte nach einigem nachdrücklichen GSM-Telefonieren tatsächlich ein zackiger Telekom-Bautrupp an und flickte die Leitung. So blieb es bei einer Downtime von nur 62 Minuten. (Sagt uns unser Monitoring-System welches von aussen die Verfügbarkeit unserer Leitungen testet).

Anfrage