Autor: Wolfgang Twaroch

Benutzerfreundlicher Umgang mit „broken links“

Durch das lebendige Ändern von Websites ändern sich auch die Adressen einzelner Seiten (URLs) laufend. Dies kann dazu führen, dass gespeicherte Adressen (von Suchmaschinen, Verlinkungen oder Bookmarks) nicht mehr erreichbar sind. Tipps für einen professionellen Umgang damit – und wie Sie Besucher und Suchmaschinen freundlich behandeln sowie den TYPO3 Linkvalidator sinnvoll einsetzen:

1) Technik: Sorge für richtige http Statuscodes

Die grundlegende Aufgabe für die technische Konfiguration Ihres CMS oder Webservers: bei Aufruf unbekannter URLs muss der richtige http Stautscode (in diesem Fall „404 – Not Found“) zurückgegeben werden.

404xstandard

Live Chat auf meiner Website – Dos & Don’ts

Kundenservice mit einem Live Chat auf der eigenen Website anbieten ist nicht schwer – unzählige Anbieter und technisch einfache Lösungen verlocken zur raschen Implementierung. Doch was ist im Hintergrund zu beachten? Welche Fallstricke lauern? Wie gelingt hervorragender Kundensupport?

Was nützt Live Chat auf meiner Website?

Chatfunktionen etablieren sich zunehmend auch auf Websites, durch die Nutzung von Whats App und anderen Messengerdiensten ist die Bedienung vertraut. Kunden erwarten sich immer raschere Reaktionen und Antworten auf ihre Anliegen. Ein professionelles Chatangebot kann den Wettbewerbsvorteil bringen, gut betreute Kunden / Besucher kehren gerne wieder.
Doch genauso wie die Verlockungen des „wir installieren schnell einen Chat-Client“ lauert die Falle des Vertrauensverlustes: „dieses Angebot ist unprofessionell und erfüllt meine Erwartungen nicht“.
Um dieses Risiko abzufangen und zufriedene Besucher zu Referenzen zu machen, muss die Organisation im Hintergrund stimmen.

Warum auf TYPO3 7 LTS umsteigen, wenn TYPO3 6.2 noch Support hat?

Seit November 2015 ist die neue TYPO3 7 LTS Version verfügbar. Sie wird 3 Jahre, bis Ende 2018 unterstützt. Soll man gleich umsteigen? Warum jetzt? Warum später? Für wen stellt sich die Frage überhaupt? Gedanken und Empfehlungen für Ihre Versionsplanung.

Für wen stellt sich die Frage des Umstieges?

  1. Auf jeden Fall für alle, die ihre Installation noch mit einer Version niedriger als 6.2 LTS betreiben (dringend!).
  2. Darüber hinaus für alle, die wertvolle neue Features nützen sowie ihren Redaktionsalltag effizienter gestalten wollen.
  3. Und drittens für alle, die im Jahr 2016 einen Websiterelaunch oder eine wesentliche Funktionserweiterung planen.

Was bringt TYPO3 7 LTS für Redakteure?

Technologisch tut sich einiges „unter der Haube“ der neuen TYPO3 Version. Doch gerade die Version 7 LTS fällt durch ihr frisch überarbeitetes Backenddesign sowie neue praktische Funktionen für Redaktionen auf. Die wichtigsten neuen Features seit Version 6.2 für Sie zusammengefasst:

Frisches Layout und überarbeitete Bedienelemente

Sofort ins Auge sticht das neue Backend, in modernem Design, bunt und mit Icons in Flat Design. Die für Redakteure wichtigen Elemente findet man am gewohnten Platz, lediglich das neue Iconset ist für mich gewöhnungsbedürftig.

Was mich an der Google Analytics Konferenz 2015 beeindruckt hat

Meine Erkenntnisse vom Conference Day der GA Konferenz zusammengefasst: Trends in der Webanalyse, Shopoptimierung, App Remarketing und eCommerce im B2B. 

Nutzen und Zukunftsaussichten der Webanalyse:

(Eröffnung und Einleitung durch Sigi Stepke, e-Dialog)

  • Google macht Gewinn mit wirkungsvollen Anzeigen – wir Websitebetreiber ebenfalls.
  • Sammeln und analysieren mit Google Analytics, mit Google AdWords darauf reagieren.
  • Ein Trend ist „measure everything“ – Stichwort Big Data
  • Betrachte die gesamte „Customer Journey“: jeder Kundenkontakt nach dem allerersten ist bereits „Remarketing“ und sollte mit der passenden Botschaft unterlegt sein.

Tipp: Verschaffe deinem Kunden ein einheitliches Bild deines Angebotes quer über alle Kanäle. Stimme dieses Angebot genau auf seine aktuellen Bedürfnisse im Kaufprozess ab (biete dem Stammkunden keine Einführungsangebote)!

TYPO3 6.2 – was ist neu für Redakteure?

Eine Übersicht der in der täglichen Redaktionsarbeit wichtigsten Neuerungen nach dem Umstieg von TYPO3 4.5 auf Version 6.2. Tipps und Funktionen, wie das Arbeiten im Backend einfacher wird und mehr Spaß macht!

Generelles und Menü „Seite“:

Auf den ersten Blick erscheint das TYPO3 Backend aufgeräumter, moderner.  Die Anordnung der Menüs und mancher Befehle hat sich geringfügig geändert, der prinzipielle Aufbau ist jedoch bekannt und gleichgeblieben.

Wichtige coole Neuerung ist das Verschieben von Contentelementen mittels Drag & Drop: im Menü „Seite“ können Inhaltselemente nun zwischen Spalten (und ev. Containern) einfach mit der Maus verschoben werden.

Wozu betreibe ich meine Website?

Wenn es darauf keine rasche und prägnante Antwort gibt, spare Geld und schalte sie besser ab!

Eine zugegeben provokante Aufforderung … aber Hand aufs Herz, wie konsequent sind wir wirklich mit dem Überlegen und Definieren von konkreten Zielen, die wir mit unserem Webauftritt erreichen wollen?

Die einfache erste Antwort ist meist „meine Visitenkarte im Netz“ oder „Überblick und generelle Auskünfte geben“. Aber wollen wir nicht noch mehr anbieten? Weitergehende Produktinformationen geben, Kontaktmöglichkeiten anbieten, Neukunden gewinnen, sogar direkt verkaufen?

Anfrage