Wir waren auf den T3DD16!

Vergangene Woche fanden die TYPO3 Developer Days – kurz T3DD16 – in Nürnberg statt und mein Kollege Martin Kutschker und ich waren live dabei! Die Veranstaltung war über vier Tage angesetzt und wir waren vom Anfang bis zum Ende dabei. Es gab Vorträge, Hands-on Workshops und Diskussionen zu spannenden Themen wie Polymer, Docker und Temporal Modelling.

Die T3DD16 | Die „es-war-einfach-großartig“ Erzählung

Natürlich verlangen einem vier ganze Tage voller Konzentration viel Energie ab – und zum Schluss war ich glücklich wieder in den Zug Richtung Heimat einzusteigen. Aber – und das muss gleich zu Beginn erwähnt werden – es war großartig! Ein „absolut-unmöglich-unter-gar-keinen-Umständen-zu-vergessendes“ Event: ich habe nicht nur tolle Leute kennengelernt, sondern auch neue Freundschaften geschlossen und viel Wissenswertes und Interessantes mitgenommen. Auch habe ich gut und viel gegessen – was wiederum meinen Wohlfühlfaktor enorm erhöht hat. Und wisst Ihr, was das aller ALLER Beste war? Ich verrate es Euch gerne: wir hatten einen eigenen Barista, der uns mit ausgezeichnet schmeckenden Kaffee verwöhnt hat. Tolle Idee! Ein großes Lob an die Organisatoren der T3DD16, dass sie daran neben Energy Drinks und Club Mate gedacht haben.

Doch die essentielle Frage ist – warum solltest Du bei den nächsten T3DD nicht fehlen? Ganz einfach: weil nicht nur das „Drumherum“ bei der Veranstaltung gepasst hat, sondern auch Wissensinput und Wissensaustausch perfekt abgelaufen sind.

Die T3DD16 | Vorträge und Workshops

Meiner Meinung nach waren zwei Themen stark vertreten: einerseits das Thema Web Components, andererseits das Thema Tests.

Die Vortragsreihe von Chris Lorenzo (Comcast) über Web Components allgemein und Polymer im Speziellen kann ich nur empfehlen. Nimm Dir die Zeit und schau Dir die Vortragsreihe von ihm an! Das ist wirklich empfehlenswert.

Die Vortragsreihe von Chris Lorenzo:

Zum zweiten Thema –Tests – gab es mehrere Vorträge, die veranschaulichen, wie mit den in TYPO3 integrierten Funktionen Tests (Unit Testing, Functional Testing und Automation Acceptance Testing) in eigenen Projekten implementiert werden können. Dieser gesetzte Schwerpunkt ist für mich ein klares Zeichen, dass Testen mittels Tests immer wichtiger werden. Denn ohne entsprechende Tests (die richtige Kombination ist die Lösung) kann dem Kunden kein qualitativ hochwertiges Produkt geliefert werden. Daher sollte dieses Thema in der Konzeption keines Features fehlen.

Weitere Vorträge bzw. Workshops, die wir für speziell sehenswert halten:

  • Extremely Defensive PHP
  • Docker
  • Pushing the limits of PHP with React PHP
  • Temporal Modelling

Neugierig geworden? Prima! Klick hier und beurteile selbst, ob die genannten Sessions auch für Dich interessant sind. Selbstverständlich kannst Du mir auch Deine Eindrücke schildern. Hinterlasse einfach ein Kommentar für mich.

Die T3DD16 | Die Coding Night

Ich war skeptisch … sehr skeptisch! Die Coding Night ist ein Spektakel der besonderen Art (ein großes Lob an plan2net, dass sie dieses Ereignis als Sponsor unterstützt haben. Danke!). Da ich selbst noch kein vertieftes Wissen zum TYPO3 Core besitze, wusste ich nicht so ganz, wie ich bei der Coding Night von Nutzen sein kann. Daher ging ich davon aus, dass dieser Abend für mich ein sehr kurzer Abend sein würde. Tja, was soll ich sagen – weit gefehlt!

Zu Beginn der Coding Night wurde kurz erklärt, was die Coding Night ist. Danach erhielten die unter uns, die noch niemals an einer Veranstaltung, wie es die Coding Night ist, teilgenommen haben – ich natürlich mitten darunter – von Matthias Schreiber eine kurze Einführung über den sogenannten Contribution Workflow. Dazu gibt es bereits eine gute Anleitung, die das näher ausführt: https://docs.typo3.org/typo3cms/ContributionWorkflowGuide/

Nach der netten Einführung folgten noch unterschiedliche Themengebiete. Ich führte nicht nur in einer Kleingruppe eine Diskussion zu einem reviewten Ticket, sondern ich bekam auch einen kleinen GIT Workshop, sowie eine tolle Einschulung in die Welt des TCA.

Mein Fazit: Auch weniger versierte TYPO3 Entwickler können davon profitieren an Veranstaltungen, wie es die Coding Night ist, teilzunehmen.

Die T3DD16 | Kleinigkeiten „Nice-to-Know“

Zwei Punkte, die meiner Meinung nach speziell erwähnt sein sollten, sind:

  • TYPO3 Stackoverflow: Bisher konnten in diversen TYPO3 Slack Channels Fragen an die TYPO3 Community gestellt werden. Leider ist es jedoch so, dass die Antworten zu diesen Fragen schnell in Vergessenheit geraten und schwer wiedergefunden werden können. Vor allem von gängigen Suchmaschinen. Daher werden in Zukunft – sprich ab jetzt – alle über Stackoverflow gestellten Fragen auch dort beantwortet. Das Prinzip soll sein: Frage wird in Stackoverflow gestelllt, mit dem Tag #typo3 getagged und als Link in Slack gepostet.
  • Localization: Es gab zwei Diskussionen zum Thema Localization in TYPO3. Die Outputs waren, dass in TYPO3 7.6 der Connected Mode und der Free Mode nicht mehr vermischt werden können (auf Seitenebene), außer wenn dies via Typoscript ausdrücklich deaktiviert wird. Hingegen in späteren Versionen soll auch dies nicht mehr möglich sein. Nur noch das Ändern auf Seitenebenen soll mittels eines Wizards ermöglicht werden. Weiters ist auch geplant (in ferner Zukunft) die sys_uid gegen Locals auszutauschen, damit es dann möglich ist in einer Instanz unterschiedliche Defaultsprachen für unterschiedliche Mandanten einzustellen.

Es wurde intensiv dazu aufgerufen sich aktiv am Verbesserungsprozess der Localization zu beteiligen. Wenn Du Fragen oder Probleme betreffend Übersetzungen in TYPO3 hast, dann poste es in Slack. Teile es der TYPO3 Community mit! Denn nur so können tatsächliche Probleme erkannt und auch gelöst werden. Dazu empfehle ich die Channels #cig-localization und #l10nmgr, wobei vermutlich noch ein weiterer folgen wird. Ein Update folgt!

Ich fiebere schon den T3DD17 in Malmö entgegen. Und wer weiß, vielleicht treffe ich dort den einen oder anderen, der durch diesen Artikel überzeugt wurde, das die T3DD ein „ich-muss-auf-jeden-Fall-ohne-Ausnahme-dort-sein“ Event ist. Ich hoffe Du konntest durch meinen Artikel einen guten Eindruck über die diesjährigen T3DD16 gewinnen. Wenn ja, freue ich mich über ein kurzes Kommentar von Dir!

Anfrage